Der vorbereitete Erzieher

Dem Erzieher kommt eine besondere Stellung zu. Nicht er steht im Vordergrund, sondern das Kind steht im Mittelpunkt seines Handelns. Seine Aufgabe besteht darin, Mittler zu sein zwischen dem Kind und der vorbereiteten Umgebung, wenn das Kind von sich aus Interesse zeigt. Der Erzieher gibt dem Kind Hilfe zur Selbsthilfe. Er tut dies für das Kind in nachvollziehbaren, kleinen Schritten. Das heißt zum Beispiel beim Schleifenrahmen (Rahmen zum Erlernen des Schleifenbindens), dass der Erzieher dem Kind jeden Schritt ohne viele, unnötige Worte zeigt. Maria Montessori nennt dies „Analyse der Bewegungen“. Bei der Begegnung mit den Kindern zeichnet sich der Erzieher durch innere Ruhe und Geduld, durch Wachsamkeit und Zurücknahme aus. Er beobachtet viel und simmt sein pädagogisches Handeln darauf ab. Lernen und Wachsen ist auf die innere, individuelle Entwicklung jedes einzelnen Kindes angewiesen. Die wesentlichen Entwicklungen geschehen im Kind. Sie brauchen Raum und Zeit, die der vorbereitete Erzieher ihnen bietet.

Sie möchten Mitglied werden?

Aktuelles

Ab April 2017

Unsere Spielgruppe wird zur Montessori Kinderkrippe erweitert! Lesen Sie mehr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Montessori Tuttlingen e.V.

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.